USA - Hawaii

Tips

Klima
warm und naß, aber nicht im geringsten schwül. Es regnet sehr häufig, aber richtig warm und nur in Form von Nieselregen. Das ist überhaupt nicht unangenehm. Auf den Vulkanen (Mau'i und Hawai'i) kann es extrem kalt sein. Auf Hawai'i liegt sogar Schnee. Unbedingt eine warme Jacke und Windschutz mitnehmen.
Aktivitäten
Aus meiner Sicht ist die Natur am beeindruckendsten, weniger die touristischen Highlights. Jede Insel hat ihren eigenen Reiz und ihre Top-Spots (siehe auch Berichte über Mau'i und Kaua'i). Dringend zu empfehlen sind Rundflüge mit dem Helikopter - gerade auf Kaua'i ist das die einzige Möglichkeit, die gesamte Insel zu sehen. Dabei sind für Videoasten und Fotografen gerade die Agenturen zu empfehlen, die kleine Helikopter mit Fenstern anbieten, die sich öffnen lassen. Außerdem nicht an einigen $ sparen, sondern die meist als de-luxe Tour ausgeschriebenen Flüge nehmen. Dabei kann man trotzdem sparen, wenn man die auf jedem Flughafen und in den Hotels ausliegenden Zeitschriften (etwa Weekly Kaua'i oder Weekly Mau'i) nach Rabatten durchforstet oder einen last-minute Flug macht.
Surfen
ist mega in - aber nur für absolute top Könner. Was etwa oft an der Nordküste von Mau'i abgeht (Spreckelsville oder noch besser Hookipa), das kann ein hiesiger Binnensee-Duck-Jiber nicht stehen. Außerdem sind die wirklich guten Spots nicht ganz ungefährlich, wegen der nur gering unter der Wasseroberfläche liegenden Felsen. Unbedingt auf locals hören, wenn man das Gefühl im Mekka des Surfens zu sein genießen möchte.