Inn- und Tauern-Radweg

Für 1998 hatten wir uns den Inn-Radweg vorgenommen. Im Laufe der Tour sind wir dann richtig auf den Geschmack gekommen und sind von Passau aus postwendend zurück nach Krimml gefahren, um den Tauern-Radweg auch noch zu radeln. Der mündet bei Burghausen auf den Inn-Radweg - womit die Schleife geschlossen war. Eine tolle Fahrt fast über zwei Wochen.

Charakteristik

Relativ einfache Strecke, wenn man nicht einige der in der ersten Hälfte möglichen Umwege an die Berge macht. Im ersten Teil ziemlich befahren, teilweise auch von Rollerbladern. Einzige echte Steigung direkt nach Imst.

Landschaft

Großartige Landschaft auf dem ersten Teil der Tour. Direkt nach der Landesgrenze wird's dann richtig flach, und um Rosenheim herum auch eintönig zu fahren. Die Abstecher vom Inn weg (siehe Beschreibung) lohnen allemal.

Übernachtungen

Trotz Hochsaison überhaupt kein Problem. Einzig in Burghausen mußten wir beim 'Wunschhotel' passen - haben dann aber ein für Radfahrer superbes Hotel etwas außerhalb des Zentrums gefunden.