Wanderung - Ebner Joch

Das Ebner Joch scheint der Hausberg der Alpenrose zu sein: Es thront direkt hinter dem Hotel und der Blick von dieser Perspektive gibt nur unzureichend Eindruck über die Steilheit dieses Bergs - nach der Astenau auf 1482m Höhe.

Die Wanderung führt zunächst an der Schmalspur-Bahntrasse der Bahn entlang bis Eben, wo es dann auf gutem Weg bis zur Astenau hinauf geht. Auf dem Weg geht der Blick vor allem Richtung Bärenkopf, sowie über das Inntal, das unten ausgebreitet liegt. Die Autokarawane auf der Inntal-Autobahn ist aber bis zur Alm zu hören...

Die Astenau ist eine gemütliche Alm, auf der man bei Brotzeit noch entscheiden kann, ob man eine Höhenwanderung um das Joch herum zur Buchauer Alm unternimmt oder doch noch den Gipfel des Ebner Jochs (1957m) besteigen will. Der Aufstieg lohnt aber wirklich. Er ist zwar steil, aber nicht wirklich schwierig und der Blick auf dem Gipfel entschädigt für die 1000 Höhenmeter: Unten ausgebreitet liegt der Achensee und im Vordergrund im Halbkreis das gesamte Rofan-Massiv mit der Erfurter Hütte in der Mitte. Bei gutem Wetter sind auch dei Gleitschirmflieger unterwegs - der Rofan ist ein ausgesprochen günstiges Fluggebiet.
Im Hintergrund erheben sich die massiven Spitzen des Plumsjochs und der Seeberg Spitze.
Der Abstieg geht dann zur Buchauer Alm - renoviert und saugemütlich. Von dort zieht es sich dann hinunter nach Maurach.

Übrigens - die Buchauer Alm ist auch ein netter Tip zum Biken, für etwas Ungeübte schon ein bißchen schweißtreibend.